Hellm und ich waren bei einem der Highlights hier im Norden, dem Endlauf der Rallye-Cross-Europameisterschaft. Es war super gut und es wurde gefightet bis aufs Messer. Kein Taktieren, keine Stallorder, sondern einfach nur drauf aufs rechte Pedal. Und was dabei herauskam war sauschnell. Motormäßig war alles dabei, in der kleinsten Klasse hörten sich die Motoren wie Modellflugzeuge an und rochen auch so (edit Hellm: Das waren definitiv 2-Takter).

In der gößten Klasse waren sicher Leistungen zwischen 500 und 600PS unter der Haube, sofern diese nicht im harten Infight auf der Strecke geblieben war. Da wurden Autos schnell wieder repariert zwischen zwei Läufen oder Start und Restart. Eben mal schnell in 10 Min ne Aufhängung wechseln, kein Problem. Naja, ihr merkt schon die Begeisterung wirkt noch nach.

Gefühlt kam die Hälfte der Zuschauer aus Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark. Erst später bemerkten wir, dass wir uns im „gegnerischen Fanblock“ aufhielten. Um uns herum ein Kauderwelsch der nordischen Sprachen. Aber super nett, wie der Däne? der uns seinen Klappspaten lieh, damit wir uns in den Hang der Naturtribüne eine Ebene für unsere Stühle schaufeln konnten.

Fuelbrothers beim Rallyecross

Vachtbitu schaufelt…

Helmm Du kannst ja Deine Eindrücke noch mal ergänzen.

 

Rallyecross Europameisterschaft 2012 Startaufstellung kleine Klasse

Startaufstellung kleine Klasse

 

Rallyecross Europameisterschaft 2012 Startaufstellung mit Gridgirls

Startaufstellung mit Gridgirls

 

Rallyecross EM 2012

Kurz nach dem Start, Spurt zur ersten Kurve

 

Rallyecross EM 2012

Noch passen alle nebeneinader, gleich nicht mehr…

 

Rallyecross EM 2012

… nach dem Infight, beide sind noch im Rennen

 

Rallyecross EM 2012

… einen BMW hält so leicht nichts und keiner auf, sch… auf Aerodynamik, hauptsache der 6-Ender brüllt  (PS: vor dem Rennen 1. Bild 2. von links)

Edit Hellm: Danke für’s zuvorkommen, Vachti! Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Es war bestimmt einer der letzten schönen Tage dieses Jahres, inkl. dem Bukett von plattgetrammeltem Gras, Bier, Gummi und Bratwurst in der Nase. Nächstes Jahr Termin für alle Nord-Fuelbrothers, auch für die Zugereisten!

Am Rande gab’s natürlich noch die ein oder andere Schönheit und Kuriosität, leider haben wir mangels Ausrüstung und Lust nicht viele Bilder gemacht:
Porsche 914

Ein paar ‚gleichgesinnte‘:

Ford Focus RS Gruppe