• Fuelbrothers

Saisonstart- genau heute!


Veröffentlicht am 11. März 2016, von felix petrol in / Kurzmeldungen. 22 Kommentare

Mein persönlicher zumindest!

Nach einigen stressigen Wochen mit miesem Wetter heute zum ersten Mal wieder den 11er bewegt. Spätestens als der Boxer mit dem letzten Strom der Batterie losgehustet hat war meine Laune gut. Geräusche wie ein betrunkener Kettenraucher den man aus dem Tiefschlaf weckt…geil!

Ich hatte fast vergessen was für ein Auto das im Vergleich zum Kombi ist: laut, hart, Druck und Grip ohne Ende. Autobahnauffahrt, Scheitelpunkt- Gas! Durch den Berufsverkehr wedeln, kleinen Umweg fahren (3 Kurven mehr) und dann vor der Firma zwischen den Sharans (oder Sharanen? Braucht ein Sharan einen Plural?) der Kollegen verstecken. Beim aussteigen knistert der Motor noch, in der Schiebetür nochmal zurückgeschaut: zwischen den Sharanen flirrt die Luft.

copyright@fuelbrothers.de

Rechner hochgefahren, nix gemacht außer überrlegt wo ich jetzt überall hinfahren könnte.

copyright@fuelbrothers.de

 

copyright@fuelbrothers.de




    News Foren Saisonstart- genau heute!

    Dieses Thema enthält 22 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  D.C. vor 1 Jahr, 11 Monate.

    Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
    • Autor
      Beiträge
    • #29284 Antwort

      felix petrol
      Mitglied

      Mein persönlicher zumindest! Nach einigen stressigen Wochen mit miesem Wetter heute zum ersten Mal wieder den 11er bewegt. Spätestens als der Boxer mi… [Vollständigen Artikel lesen unter: Saisonstart- genau heute!]

      #29285 Antwort

      felix petrol
      Mitglied

      Ich will Fotos sehen!!! Saab, Lotus, Aston, Fezza…egal!

      #29294 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      Geräusche wie ein betrunkener Kettenraucher den man aus dem Tiefschlaf weckt…geil!

      😆

      LOL! Ja, ich kenne das Gefühl, Napalm am Morgen und so, einfach herrlich.

      Leider ging mein Jahr nicht so gut los. Nachdem ich festgestellt hab, dass der Besitzer meiner Hauswerkstatt seinen Wagen verkauft, habe ich mal wieder eine Kurzschluss-Reaktion losgetreten. Und wie bei mir allgemein üblich, ging das kräftigst in die Hose.

      Kurze Vorgeschichte: Die Bremsen sind ja ein Dauer-Schenkelklopfer bei meiner Karre. Was zur Folge hatte, dass ich für teures Geld vor 2-3 Jahren einen in Kleinserie nachgefertigten Schalter von Bosch(?) durch einen Spezialisten (Szenebekannt, da alles klein, daher keine Namen) erstanden und einbauen lassen habe.

      Normalerweise ist dieser Schalter die Hauptursache für die Bremsenprobleme. Aber natürlich nicht in meiner Realität – warum auch? Jedenfalls habe ich den Wagen irgendwann dann mal wieder in Wiesbaden zu meiner Hauswerkstatt vorbeigebracht und entnervt: „In Ordnung bringen“ gerufen. Gefühlt zum 100sten Mal, ohne wirklich daran zu glauben.
      Deswegen war ich auch skeptisch, als der Anruf kam: „Der Wagen ist fertig“. Nach 5 Minuten Rückfahrt kam der gleiche Fehler wieder. 🙄 Nur, dass ich mittlerweile wieder einen alten Schalter drin hatte, nämlich den aus dem Werkstattwagen „wir haben den getauscht und dann ging es“.

      Ich habe meinen Ärger runtergeschluckt, weil ich keine Alternativen hatte. Die andere Werkstatt hat noch viel mehr Unsinn angestellt (ihr erinnert euch sicher an den Artikel) und daher konnte ich nicht aus der Haut fahren, so wie ich es normalerweise tun würde.

      Naja, um den Kreis jetzt zu schließen: Der Kerl verkauft jetzt eben diesen Wagen, in dem noch mein Schalter drin ist. Und denn wollte ich wiederhaben. Also schraubte ich den Druckspeicher ab, unter dem sich der Schalter versteckt. Mit dem Ergebnis, dass ich das Gewinde dabei zerstört habe, und zwar unwiederbringlich. 👿


      Das Gewinde ist aus Alu, der Druckspeicher aus Stahl. Einmal kurz zu fest in die falsche Richtung, oder mehr als Handfest angezogen: Exitus. Man sieht am Gewindesockel schön die kompletten Windungen aus Alu hängen.

      Dirk & Mario, die sich das dann mit ernsten Gesichtern angeschaut haben, schüttelten nur den Kopf, zuckten mit den Schultern und meinten: „Der fährt keinen Meter mehr, das ist alles viel zu gefährlich.“ Ihr könnt Euch meine Laune vorstellen. Und jetzt der Jackpot: Bremsaggregat nicht mehr erhältlich, Gewinde nicht mehr zu schneiden, da in der Mitte ein Zapfen sitzt.

      Das Ding also auf den Hänger. Das wäre dann auch mein Saisonstartbild:

      „Glück im Unglück“: „Zufälligerweise“ hatte die Werkstatt ein Tauschteil auf Halde. Für den Preis des Schalters. Ich glaube mittlerweile nicht mehr an Zufälle, daher bin ich auch fast sicher, dass ich den Fehler wieder habe. Nehmt mich beim Wort, wenn er dauerhaft weg ist, behalte ich den Wagen.

      Heute der Anruf: Das Auto ist fertig, nächste Woche mit Hänger abholen, 1. April anlassen.

      So ein schöner Wagen, so ein Ärger.

      #29296 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      Noch 2 Sachen:

      1. Sehr geile Bilder, Felix. Selbst gemacht oder hat wer „assistiert“?
      2. Saab, Lotus, Aston, Fezza (Rätsel: Finde 1 von 4, der nicht in die Reihe passt 😀 )

      #29298 Antwort

      Kampfhamster

      2. Saab, Lotus, Aston, Fezza (Rätsel: Finde 1 von 4, der nicht in die Reihe passt 😀 )

      Skandal! Die Reiskocherfraktion wird wieder unter den Teppich gekehrt!

      P.S. Noch 19 Tage bis zum 1. April! Saisonstart! Erste Ausfahrt! Freude!

      #29299 Antwort

      felix petrol
      Mitglied

      Aaargh….ich kenn den Moment genau: das „klack“ der Mutter die Dir beim Ventilspieleinstellen in den Ölkanal gefallen ist, das „knack“ des Stehbolzens dessen Hälfte Du mitsamt der Mutter jetzt in der Hand hast….oder der Typ der dich daruaf hinweist dass der Schnorchel der Ölpumpe noch auf der Werkbank liegt obwohl der Motor schon eingebaut ist. Momente maximalen Ärgers!
      Bei Dir ist es ja noch halbwegs gut gegangen, immerhin fährt der Lotus wieder!

      Die Bilder sind von einer Schulfreundin: Tanja Ganzer, sie macht das mittlerweile beruflich-könnt ihr mal googeln.

      #29302 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      @Felix: Geile Bilder! Ich bin auch neulich ein bisschen Z gefahren, der ist ganzjährlich zugelassen. Die Batterie war platt, also fand davor eine nette kleine Schrauberaktion statt.

      Erstes Mal wieder nahe der Straße war sehr geil. Habe den kleinen Lord auf dem Beifahrersitz mitgenommen:“ Papa nochmal schnell fahren, schneller, brumm, brumm!“ Nur waren leider die Sommerreifen mit dem 2°C kalten Asphalt heillos überfordert, fishtailing im 3. Gang :-O

      Am Fezza habe ich seit Saisonende null komma nix gemacht. Einfach weil die Karre nicht bei mir zuhause steht und ich kein Bock habe, immer 30km zu fahren, nur um 3 Schrauben reinzudrehen. Deshalb warte ich mit den anliegenden Sachen (ein paar Teile müssen getauscht werden und die Einstiegsleisten müssen gemacht werden) bis Saisonbeginn. Ist ja nicht mehr lang….

      Mal sehen, was der kleine dann zu dem Auto sagt. Daher ist das mein Saison-Startbild:

      @D.C. WTF?? Ich verstehe das gar nicht? Also: Du hast irgendwann mal einen neuen Schalter gekauft, der hat nicht die Lösung gebracht. Dann haben se Dir in der Werkstatt einen anderen Schalter eingebaut, das hat aber auch nichts gebracht. Und jetzt hat einer aus eben dieser Werkstatt DEINEN Schalter bei sich eingebaut? Und DER verkauft jetzt seine Karre aber bevor er das tut, willst Du diesen Schalter wieder haben?? Und deshalb baust Du den „alten“ Schalter aus Deinem Auto aus? Und Dabei schrottest Du das Gewinde?Häh? Schlechtes Drehbuch, verstehe ich nicht.

      #29304 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Selbst gemacht oder hat wer “assistiert”?

      Ich muss bei dem Satz an Mercedes denken. Die würden das „Foto-Assist“ oder so nennen. Oder an eine Selfie-Stange mit Stern, dran…

      #29305 Antwort

      D.C.

      Richtig Hellmchen, alles richtig verstanden. Das Drehbuch ist nicht nur schlecht, sondern auch katastrophal. Jedenfalls kommt der Rost äh Plastik jetzt am Mittwoch wieder, dann dürft ihr mal gespannt sein auf die nächste Horrorstory (wie ich mein Glück kenne…) 🙄

      Sehr geil das Bild mit dem Kindersitz – DAS nenne ich einen richtig coolen Vati. So einen hätte ich auch gern gehabt, damals!

      #29307 Antwort

      Kampfhamster
      Mitglied

      Passend zu D.C.s Martyrium – heute auf Car Throttle gefunden:

      #29308 Antwort

      D.C.

      LOL! Kampfhamster! Nur der Wagen stimmt nicht ganz – wobei Hellmchen auch nicht ganz ohne Schmerzen war. Immerhin sind Japaner in der Lage „Material“ herzustellen. Ich bin irgendwie mittlerweile mit Engländern emotional durch. All die Scherze, Frotzeleien und Vorurteile kann man nur dann gut ertragen, wenn man das Gegenteil beweisen kann. Schlimm ist, wenn es wahr ist und man sich wie der letzte Depp vorkommt. Irgendwann muss man dann sagen:

      If it flies like a duck, walks like a duck and sounds like a duck – it’s most probably a duck!

      #29309 Antwort

      D.C.

      So – Karre zurück, abgeladen, Fehler wieder da :mrgreen:

      #29310 Antwort

      turboseize

      D.C., Du wolltest das doch so. Sonst würde Dir doch etwas fehlen… :mrgreen:

      Natürlich kann auch ein Neuteil *mal* defekt sein (hatte ich bei Saab auch schonmal), aber wenn man mehrmals Teile hin- und hertauscht und sich am Problem nichts ändert würde man ja eigentlich irgendwann denken, daß das getauschte Teil nicht das Problem war. Es sei denn, man geht davon aus, daß Tauschteile auch mit hoher Wahrscheinlichkeit nach drei Wochen defekt sind. Muß man das bei den Engländern?

      @ Hellmchen: ich bin mir sicher, daß Du Deinem Sohn so einige Neider bescheren wirst. Sehr geil!
      Mit Kindersitz bei Vattern im Ferrari… das ist mal ein sehr löblicher Gegenentwurf zu SUV-ins-Halteverbot-stellenden Perlhuhnmamas.

      @ Felix: Ich habe Deinen Beitrag gerade sehr genossen (und mich trotz Porschemangel wiedererkannt). Deshalb fahren wir emotionale Autos, genau deshalb. Danke.

      #29311 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      So – Karre zurück, abgeladen, Fehler wieder da

      würde man ja eigentlich irgendwann denken, daß das getauschte Teil nicht das Problem war.

      Das stimmt zwar, aber ich vermute mal, D.C. hat schon sehr lange auf diesem Problem herumgedacht und auch diese Möglichkeit in Erwägung gezogen, turboseize.

      Aber vielleicht schilderst Du noch mal D.C., so für us alle, wie sich der Fehler äußert!? Also geht nur eine Lampe an, oder fällt das ABS aus, oder was passiert genau? Und vor allem: WARUM verf***ckt nochmal gibt Dir diese Werkstatt das Auto zurück, ohne Probefahrt, ohne alles, nur damit der Fehler dann immernoch da ist? Bestehe doch mal auf eine Fahrt zusammen mit dem Meister!?

      Zum Kinderistzthema: Der kleine steht total drauf, aber es ist ihm natürlich (noch) egal, in welcher Karre er vorne sitzend mitfahren darf. Wobei mehr Power natürlich immer gut ist, denn er findet beschleunigen gut. Und Lärm ist auch sehr gefragt. Ich werde ihn aber auch nie im Auto zum Kindergarten bringen, der ist nämlich genau auf der anderen Straßenseite, so dass wir da zu Fuß hingehen 😆

      Zum Thema: Kann mich turbo nur anschließen: Danke für den Artikel, Felix. Nur noch 9 Tage…

      #29317 Antwort

      felix petrol
      Mitglied

      Ich muss bei dem Satz an Mercedes denken. Die würden das “Foto-Assist” oder so nennen. Oder an eine Selfie-Stange mit Stern, dran…

      Der neue M2 (den ich übrigens sehr geil finde) hat als Option eine GoPro-Halterung für die Abschleppöse incl. Wlan-Koppelung zum Navi-Monitor. In Kombination mit der „smokey burnout-Funktion“ des Getriebes ist das eigentlich schon wieder Grund genug die Kiste albern zu finden….werd wohl nochmal einen separaten Beitrag zum M2 schreiben müssen….

      Wo die Bilder herkommen gibt es noch 286 weitere:

      #29318 Antwort

      D.C.

      @Felix: Hammerbilder! Sehr schön, Kompliment an die betreffende Stelle. Das erwischt mich immer beim Ehrgeiz, ich hoffe dieses Jahr ist unser Multifunktionalist mal wieder am Start (Mimmi/Harry/PeterParker/Popeye) – ihr wisst schon – der macht auch immer sehr, sehr gute Bilder.

      @All wegen Lotus: Es ist – vereinfacht gesagt – aussichtslos den Fehler zu finden, ohne das gesamte Bremssystem in Teilen Stück für Stück zu ersetzen. Denn es gibt eben mehr als nur die wenigen Verschleißteile, die man durch Wartung mehr oder weniger erfolgreich tauschen kann, sondern auch fest installierte, wie z.B. den Hauptbremszylinder, der leider keine Standard-Konstruktion ist, sondern ein komplexer Haufen Alu & Plastik & Ventile aus den frühen 90ern: Computergesteuert(!) und aus Delco-Moraine Beständen, einer US-Firma (Stichwort: Lotus gekauft durch GM), die es in der Form nicht mehr gibt und die aus Einsicht über die eigene Inkompetenz dieses System nach sehr kurzer Zeit wieder vom Markt genommen hat. Wen es interessiert, hier ist eine Beschreibung. Im großen und ganzen: Gut gemeint, schlecht gemacht. Materialqualität trifft auf Designfehler und dann kommt noch das Alter hinzu… Wo soll man da anfangen?

      Die Bremsen sind einige Zeit bei Auslieferung „gut“ gelaufen, und dann sind „alle“ schlecht geworden: Pulsierendes Pedalgefühl, mitten im Bremsvorgang variierende Bremskraftverstärkung, ziehen nach links oder rechts – je nach Laune und Tagesform der Magnetventile, ABS-Fehlerspeicher-Terror usw.
      Wäre alles nicht sooo schlimm, wenn nicht eine sehr nervige Eigenschaft noch dazu käme: Diese Drucküberwachung, die ja essentiell für so ein System ist, spinnt häufig. D.h. es wird immer wieder zu wenig Druck gemessen (vielleicht ist es auch so?). Und dann springt die Lampe an und – blinkt. Das macht einen wahnsinnig! Ein konstantes Leuchten wäre ja noch zu verkraften, aber das Blinken geht einem auf den Zeiger – ich kann euch gar nicht sagen wie sehr.

      Und jetzt kommt’s: Die Teile sind „neu“ nicht mehr für Geld und gute Worte lieferbar. Man bekommt schlichtweg nichts mehr, nur gebraucht (mit viel Glück, und nie dann, wenn man es braucht!)…. Die Amerikaner hauen daher das komplette System raus und ersetzen es durch ein ABS-freies Mazda/Ford System, manche machen es mit Audi/VW-Teilen. Nur kann ich das nicht in Deutschland, weil der TÜV mir einen Strich durch die Rechnung macht. Ich habe sogar schon beim lokalen TÜV-Ingenieur angerufen und wollte mich und das Auto da mal deswegen vorstellen, damit ich diesen Weg gehen kann. Aber irgendwie habe ich das nicht genug weiterverfolgt, vielleicht ist das die Lösung. Problem an der Sache: Er meinte am Telefon, dass das ABS-System eine „Option“ sein müsste, damit er mir das einträgt. Und in dem Baujahr gab es aber eben den Wechsel dazu – aber keine Option. Man bräuchte einen Ing., der da ein Auge zudrückt, um der Sache willen…

      Es gäbe die Alternative den ganzen Quatsch durch den Nachfolger des V8 zu ersetzen, es ist wohl der Internet-Legende nach mal von dem einen oder anderen gemacht worden, allerdings hat mich die Anfrage bei meiner Werkstatt kurz zucken lassen, denn das wurde mit rund 7000€ geschätzt. Man braucht den kompletten Kabelbaum, alle Geräte und muss das Zeug dann verlegen, herzlichen Dank, sag ich da…

      Kurioserweise bin ich mit schlechten, blinkenden Bremsen auf die Alpentour und kam mit (fast) perfekten Bremsen ohne Blinken zurück! 🙄
      Es gibt also auch noch gewisse „Selbstheilungskräfte“ im System – ich vermute das Stehen schadet der Sache auf Dauer. Nur kann ich einfach nicht ständig mit dem Wagen rumfahren, das ist ja auch irgendwie klar.

      Was nun? Ich bin am Ende meines Lateins. Es gibt scheinbar keinen, der Lust hat sich das wirklich genau anzusehen, keinen Spezialisten für solche Fälle, den man kontaktieren kann, und der einem sagt: „Hey, kenne ich, ist das und das Teil, macht 400€ und Du hast 3 Jahre Ruhe!“. Das wäre dann völlig OK für mich. Aber ich versenke 1000ende Euro nur wegen der F*CK Bremse in dem Karren – ohne Erfolg. Da hat man einfach irgendwann keine Motivation mehr.

      Man sehnt sich einfach nach einem Auto a la: Einsteigen, losfahren. Auch wenn sich Richard Hammond nach der Fahrt in einem Gallardo (oder war es ein Murcielago?) traurig in die Kamera wendet und behauptet „es ist schade, dass einem mittlerweile das Gefühl fehlt, der Wagen wolle einen in der nächsten Kurve umbringen“, so nutzt sich dieser Thrill doch im echten Leben EXTREM schnell ab, spätestens bei der ersten „Fehl“-Bremsung (die mir auch schon – wenn auch milde – vorgekommen sind!).

      #29319 Antwort

      Herr Wu

      Nur kann ich einfach nicht ständig mit dem Wagen rumfahren, das ist ja auch irgendwie klar.

      Warum nicht? Das wäre doch artgerechte Haltung? Schade, wenn der steht!

      Gibt es nicht irgendwelche Tuninggaragen, die eine komplett andere Bremsanlage samt notwendiger Peripherie einbauen. Muss es doch, oder? Ich meine, die Leute bauen in irgendwelche Golf II V8 Motoren ein und es gibt´ne TÜV Abnahme. Ich kann das gar nicht verstehen und kann Deinen Frust nachvollziehen. Das würde mich bei so einer Fahrmaschine total kirre machen.

      Und was ist, wenn Du den doch vertickst und Dir etwas zulegst, bei dem die Probleme (die es zweifelsohne geben wird) einfacher zu beseitigen sind? Dann quälst Du Dich nicht so.

      Wu

      #29320 Antwort

      Herr Wu

      …ich ´hab nen Tag Urlaub, wie man merk. Sonst schreibe ich ja nicht so viel. Das Notebook steht auf´m Küchentisch und ich mach mir ein Süppchen. Und da habe ich die ganze Zeit das Foto vom 911er oben auf.

      @ Felix: Wollte nur nachreichen, dass ich den absolut Hammer finde und jetzt beschlossen habe mir einen zu kaufen. So….äh in 5-10 Jahren. Ich habe jetzt nämlich ein ”Neuerwerbsverbot” für Fortbewegungsmittel jeglicher Art, gibt´s so was! Wie macht Ihr dass mit Euren Frauen?

      #29321 Antwort

      D.C.

      @Wu: Klar „geht“ das. Aber nicht mit unserem TÜV! Das ist doch das ganze Problem. Ich müsste ein ABS-System „stillegen“ und das ist nicht vorgesehen, zumindest nicht in dieser Form. Aber ich müsste mich wirklich nochmal schlau machen, vielleicht findet sich ja ein netter Ingenieur, der das unter uns Pastorentöchtern macht.

      Es gibt auch von BOSCH ein Nachrüst-ABS, das ist nur leider für den Renneinsatz und hat keine ABE. Das wäre natürlich der Hammer, aber leider auch sehr teuer (10k). Die US-Typen können leicht reden, die bauen das irgendwas zusammen – das funktioniert dann auch – und dann kostet der Rotz 500$ in Teilen. Unsereins „darf“ das nicht. Ich kann das auch nachvollziehen, gerade Bremsen sind überlebenswichtig und DAS sicherheitsrelevante Bauteil. Aber wenn man das abnehmen lassen könnte, wäre der ganze Ärger vermeidbar.

      Fazit: Ich werde mich intensiv um den TÜV bemühen und da mal vorsprechen.

      #29322 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      😯 Boah! Das Bosch-Teil da ist ja der Oberhammer, hab mir grad mal die Beschreibung durchgelesen. Aber ist schon klar, das ist für den Renneinsatz spät regelnd ausgelegt, da kannste keinen Chaoten auf der Straße mit loslassen, schade.

      Aber es MUSS einfach per Einzelabnahme da etwas möglich sein! Da haben andere schon viel wildere Sachen gemacht, siehe Tuning-Szene.

      Man muss einfach den richtigen TÜV-Menschen finden, der das auch WILL. Ich bin zur Zeit wöchentlich beim Autohaus und treffe da öfter „unseren“ TÜV-Mensch, der im Haus die Abnahmen macht. Der ist „cool“ und man kann mit ihm reden. Den frage ich die Tage mal, ob er ne Idee hat. Zur Not kommste zu uns und er nimmt den Kram ab 🙂

      Beim Thema Bremse ist es was anderes als ein lauter Auspuff, da hört halt der Spaß auf und ich würde auch von niemanden verlangen, irgendwelche Augen zu zu drücken. Aber wenn etwas nachweislich funktioniert, kann und sollte man es auch machen, allein um diese Autos auf der Straße zu halten.

      Auch wenn Du aus lauter Frust jetzt die Kiste verkaufen willst- mit ner kaputten Bremse geht das auch nicht, also muss es zumindest vorübergehend behoben werden.

      #29323 Antwort

      D.C.

      Man muss einfach den richtigen TÜV-Menschen finden, der das auch WILL. Ich bin zur Zeit wöchentlich beim Autohaus und treffe da öfter “unseren” TÜV-Mensch, der im Haus die Abnahmen macht. Der ist “cool” und man kann mit ihm reden. Den frage ich die Tage mal, ob er ne Idee hat. Zur Not kommste zu uns und er nimmt den Kram ab

      Auch wenn Du aus lauter Frust jetzt die Kiste verkaufen willst- mit ner kaputten Bremse geht das auch nicht, also muss es zumindest vorübergehend behoben werden.

      Genau so! Danke 😉 ❗

      #29324 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Ich find es in diesem Zusammenhang immer skuriler, dass man beim Fezza das ABS einfach so auschalten kann. WTF?

      Wobei das auch sehr spät regelt, ich hab das System letzte Saison auch bei Gewaltbremsungen kaum in Verlegenheit bringen können. Eigentlich noch merkwürdiger, dann brauche ich (persönlich mit meinen „Fahrkünsten“) es sowieso nie abzuschalten…

      #29325 Antwort

      D.C.

      Das ist genial, Hellmchen, und ein Segen! Das ist aber ohnehin nur der Regelkreis für die Steuerung der Magnetventile, würde ich mal tippen, den man da abschaltet (Du hast ja auch ein Hochdruck-System). Der Rest bleibt einfach an bei Dir (ich KANN das auch deaktivieren :twisted:, muss man nur eine Sicherung ziehen und einen Widerstand von 15Ohm an einer bestimmten Stelle reinfruckeln) . Ist sicher nur ganz kurz so zulässig gewesen, womöglich ohnehin mit Ausnahmeregelung oder bevor es die Gesetze dazu gab. Würde aber bei meiner Problematik ohnehin keinen Unterschied machen, da das ABS an sich gar nicht betroffen ist, sondern die Druckwächter-Systematik, und die ist mit oder ohne ABS immer an.

      Das mit dem spät regeln wirst Du dann erst richtig merken, wenn es mal Nass ist. Du hast halt Grip ohne Ende in dem Wagen. Solange die Reifen frisch sind, sollte das ABS eigentlich fast nie angehen im Sommer (außer bei absoluter Notfall-Vollbremsung). Denk ans Kartfahren! :mrgreen:

    Ansicht von 23 Beiträgen - 1 bis 23 (von insgesamt 23)
    Antwort auf: Saisonstart- genau heute!
    Deine Information:




    Pick a color, any color... as long as it's black.
    Link URL:
    Link Name: (optional)
    Apply Link
    Online Video-URL:
    Apply Link

    Unterstützte Video-Dienste: Dailymotion LiveLeak Megavideo Metacafe Vimeo YouTube
    Zufälliges Beispiel: [video]http://www.vimeo.com/26753142[/video]

    😉😐😡😈🙂😯🙁🙄😛😳😮:mrgreen:😆💡😀👿😥😎😕

    bbPress Post Toolbar Hilfe

    Über

    Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

    Bei den Optionen, welche einfache Buttons sind (z.B. fett, kursiv), braucht man nur Text markieren und dann den entsprechende Button zu klicken, um den Stil zuzuweisen.

    Für die Optionen bei geöffnetem Panel (z.B. Link): Zuerst das Panel öffnen, dann die URL in das Textfeld eingeben (falls es ein Link ist), dann den Übernehmen-Button klicken. Wenn es sich um Schriftgröße oder Farben handelt, dann den Text auswählen und die entsprechende Größe klicken, z.B. 'xx-small' (für 'sehr klein').

    Über bbPress Post Toolbar

    Hilfe

    Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

    Version 0.7.5 von master5o1.


    <a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">