Jungs, ich möchte hier mal ein Off-Topic zu Diskussion stellen, welches mich schon seit einiger Zeit beschäftigt und auf das ich weder im Netz noch sonstwo etwas schlaues gefunden habe:

Da ich in einem Großraumbüro sitze, bekomme ich beizeiten auch die geistreichen Ergüsse unserer Mitstreiter amTelefon unweigerlich mit. Jeder hat da so seine Angewohnheiten über „Öh“ und „Äh“ oder den inflationären Gebrauch von Wörtern wie „entsprechend“ und sonstiger Füllphrasen. Bei einer Sache raufe ich mir aber regelmäßig die Haare und dieses Thema hat hier in der Gemeinschaft schon zu heftigen Diskussionen geführt.

Ein Mensch hier sagt am Telefon regelmäßig:“ Ich hätte gern Hr. XY sprechen wollen.“
WTF?

Zwei Fraktionen haben sich gebildet, die eine behauptet, es wäre eine Höflichkeitsform und etwa gleichzusetzten mit Sätzen wie “ Das hätte ich anders haben wollen“. Dann faseln sie immer was von Vergangenheit und so.

Ich rege mich dann immer tierisch auf und versuche den Leuten klar zu machen, was Schopenhauer sagte: Man kann doch nicht wollen was man will! Denn statt „ich hätte gern“ könnte man auch sagen:“ ich will“. Dann hieße der Satz: „Ich will Hr. xy sprechen wollen.“, was wegen o.g. Zitat ja bullshit ist. Und mit Vergangenheit hat das doch auch nichts zu tun, oder?

Wie seht Ihr das? Sorry, ist n Scheißthema, aber mich beschäftigt das grad sehr und ich will recht haben (wollen) 🙂

Auf der anderen Seite hat Schopi ja auch witzige sachen gesagt:

P.S. Wie schalte ich das hier auf privat?