So nu is zeit für einen kurzen Erfahrungsbericht aus der Welt des Schraubens. Um eins vorwegzunehmen: Es macht unheimlich Spaß! Aber nur, wenn man an einem Fahrzeug werkelt, zu dem man eine Beziehung hat (ihr wisst was ich meine, Männer!) und, wenn man den Meister neben sich hat, der weiß, was er tut.
Da bei mir beides gegeben war, hatte ich einen Traumtag, vom Wetter mal abgesehen.

Nissan 300ZX TT Werkstatt

Nissan: Ein Ort und ein Auto, die zusammen gehören…

Nach einer schlaflosen Nacht (zuletzt hatte ich sowas als Kind vorm Geburtstag) und einer kurzen, aber leicht angespannten Anfahrt (wird „er“ halten?) trudelte ich Samstag um 9:00Uhr bei uns im Autohaus ein, die eine hälfte der Mannschaft war noch am Frühstück, die andere zog zusammen mit meiner Omi in der „Smokingcorner“ beim Reifenlager noch eine durch, allsamstagliches Ritual. Ich manövrierte meine Lady leicht unbeholfen auf die Bühne. 1. Problem:“Boah is der tief!“ Die Hebearme gingen nicht unters Auto! Sind ja auch sonst nur Brot und Butter Autos da und der aktuelle Z ist auch höher. Meister packt also meinem Schatz an die gelben Schenkel, kurz angelupft und Hellm steckt die Arme drunter, geschafft.

Nissan 300ZX TT Werkstatt

Der OP-Tisch. Unten alles voller Blut. Tupfer, bitte

Moment der Wahrheit: Wie siehts unten aus? Quälend langsam fährt das ganze hoch. Aufatmen: Alles roger und im grünen Bereich! Komplett trocken die Kiste bis auf nen kleinen Fleck am Differential, ok, das darf sie. Manschetten Gelenke, Motor, alles ok. Nur halt Auspuff, aber das war klar.

Nissan 300ZX TT

Unterm Rock: Keine Überraschungen

Naja, sag ich, ich geh mal kurz n Brötchen mampfen, hatte ja vor Aufregung nix. Meister legt schon mal los. Als ich nach 5 Min (!) wiederkam (und dachte, nichts verpasst zu haben) war der Kühler raus! Der Auzbi lehnt sich staunend über das Aggregat in den Motorraum, der Hellm kommt hinzu.

Mit viel Fachkenntniss und der unbedarften Hilfe meiner Wenigkeit (ich …äh…soll ich mal die Lampe halten?) Waren wir nach 1/1/2 Std am Ort des geschehens. Keine Probleme, keine festsitzende Riemenscheibe, nix. WAPU ab und neue dran, waren ja grade „da“. Gesamteindruck: Passend zum KM-Stand oder besser. Alle Schrauben blank, nichts angegammelt, kein i Schmus, deshalb gings auch so gut. Blick auf den Block: Alles sauber, kein Rost, keine Ablagerungen.

Allein der Blick auf 2 golden schimmernde Drosselklappen war das Geschraube bis hier hin schon wert!Einfach geil. Leider kein Bild gemacht.
Der Zahnriemen: Noch gut, aber dringend zu wechseln, da man von aussen bereits die Zähne sehen konnte!
Vorher fein säuberlich markiert, dann runter damit. Vom Meister die selbstverstellenden Nockenwellen zeigen und erklären lassen, krass, vor 20 Jahren! Hellm: „Tauschen wir die auch aus?“ Meister:“ Du bist wohl Malle“

Nissan 300ZX TT Engine Bay Motorraum

Der Meister legt Hand an

Nissan 300ZX TT Zahnriemen Cambelt

Riemen mit von oben sichtbaren Zähnen: Zeit zu wechseln!

Nach dem Entspannen des alten Riemens: die Anpannung beim Hellm: Rechte Nockenwelle macht einmal „klack“ und dreht sich munter n paar mm weiter!(Wenn bei OT eine Nocke direkt aufm Ventil sitzt, dreht sichs irgendwann weiter, wenn die Spannung des Riemens nicht mehr dagegenhält) Ahh! nichts passt mehr! Meister bleibt ruhig. Neuen drauf, Nockenwelle an den Markierungen ausrichten,fertig. Hellm fragt 3x obs stimmt. Meister:“ Haste Muscheln im Arm?“ Gemeint war Muskeln oder so, ich drehe ein paar mal gegen die Kompression von 6 Zylindern die Kurbelwelle per Schraubenschlüssel durch, alles ok, sitzt richtig.

Nissan 300ZX TT Zahnriemen Cambelt

Gaanz tief drin: Der Block rostfrei und keine Ablagerungen.

Also: Alles wieder drauf. Alle Spannrollen auch gleich neu. Keilriemen neu und sogar den Leistungstransistor haben wir von seinem alten Platz (direkt neben dem Kühlervorlauf, viel zu heiß, Konstruktionsfehler) an eine kühlere Stelle verpflanzt.
Erstaunlich: selbst nach 3 Std. war das restliche Kühlwasser im Block noch so heiß, dass es aus den entsprechenden Rohrenden dampfte und ein ungeschickter Halbingenieur sich bei Berührung entsprechender Teile verbrennen konnte! So ein Motor ist wirklich ein lebendiges Wesen!

Dabei lag das Werkstatthandbuch die meiste Zeit in der Ecke. nur 1x haben wir Drehmomente rausgelesen. Der Typ hat n Drehmomentschlüssel im Arm implantiert, der knackt dann halt…

Nissan 300ZX TT Motor

…und alles wieder rein, der gute Mechaniker hat immer was übrig, so auch wir 🙂

Mittach. Oma hat Gulasch gemacht, yes!

Dann der Moment der Wahrheit: Nach kurzem Anlasser-Kichern: RRRRubbeldikatz…läuft! Nach einigem Qualmen (Puls Hellm:180) und glucksen (Kühlsystem Entlüften) wie ein Uhrwerk. Sogar Meister ist begeistert vom runden Lauf. Habe ich erst später gelesen: nach Abklemmen der Batterie und des Kurbelwellensensors/Leistungstransistors, etc. stellt sich das Steuergerät „auf Null“ und lernt dann erst selbsständig wieder. Deshalb erst etwas schlechterer Motorlauf. Ganz zuerst hatte er etwas gebläut, was der Meister auf die Ventilschaftdichtungen zurückführt (20 jahre!)
Naja nach 20 min Werkstattvollqualmen war alles in Butter und entlüftet. Öl rein und Hellmchen durfte fahren! Rekordzeit 4/1/2 Stunden. Beim Öl haben wir uns dann doch für halbsyntetisches statt dem Supi-Castrol RS entschieden, da der Wagen bis jetzt ja nichts anderes hatte. Nacher löst das neue Ablagerungen und verstopft den Block, oder er wird undicht, also „normales“ Öl rein und gut. Da hattest Du doch auch mal ne Erfahrung gemacht, D.C. oder?

Nissan 300ZX TT Werkstatt

Erstmal laufe lasse!

Der Rest des Wochenendes war ein Traum in gelb, habe mich langsam herangetastet und ihn auch noch nicht voll drangenommen.

Traktion um enge Kehren ist sehr gut, man muss es schon ausdrücklich provozieren, dann schart er sehr vorhersehbar kurz mit den Hinterhufen um dann sofort wieder anzuziehen (Visco-Sperrdiff.)

Im großen und ganzen sowieso fast Saugercharakteristik. Das Triebwerk dreht turbinenartig (klingt auch in manchen Bereichen so) und der Drehmomentverlauf ist recht gleichmäßig ab 2500 Umdr. Ab 3500 leichtes Pfeifen der Lader. Heiß lullert er im Stand fast wie n kleiner V8. SUCHT!

Beschleunigung, Vmax: Wie gesagt, hab ihn noch nicht voll ausgedreht (mach ich aber bald 🙂 bin ja etwas verwöhnt vom Hayabusern, aber scheint recht ordentlich zu sein und dei Vmax schafft er locker, denk ich.

So Schluß, will euch auch nicht langweilen, Euphorie!
Hab heut schon Zeigung im Büro machen müssen, wollts ja nicht so zeigen, bin ja kein Poser, HAHA!

Hierzu empfehlen wir folgendes: