Home Forum Fuelbrothers Artikel Schlachter oder Gnadenbrot? Mein Saab 900…

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    Schicksalhafte Tage für meinen Saab sind angebrochen. Nachdem ich auf dem Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring über meine emotionale Verwirrung berichtete, sind nun auch erste Taten gefolgt. Einige Tage nach dem Grand-Prix bin ich zu meinem Leib-und-Magen Meister “Papa H.” gegangen – mit einem mulmigen Gefühl im Bauch.

    … [weiter lesen unter: Schlachter oder Gnadenbrot? Mein Saab 900…]

    Ayrton
    Mitglied
    Post count: 1460

    sehr gute Entscheidung DC, so ein Auto gibt man nicht auf, du wirst auch nicht dein Hund in ein paar Jahre ins Tierheim abgeben. Wenn der gute Arbeit leistet könnte auch für mich interessant werden, falls bei meine Tiere was zu tun gibt. Schick mir bitte seine Werkstattstundensätze über email.

    Dr.Dreh
    Mitglied
    Post count: 727

    Haha, sehr geil. Habe heute einen Gleichen bei einem Händler an der Straße gesehen- da werde ich demnächst mal anhalten. D.C. ich finde es sehr gut, dass du reanimieren willst. Hoffentlich ist der PAtient nicht schon zu lange im Koma…
    Bei dieser Gelegenheit muss kurz mal Institutionen wie dem Laden von Papa H gehuldigt werden:
    so ein Mensch ist praktisch unbezahlbar. Du musst wissen wieviel Glück du überhaupt hast, dass so einer am Fuß des Berges wohnt. In Zeiten des scheinbar grenzenlosen automobilen Masochismus, wo sich alle von galeerenartigen Dumpingketten wie übers Ohr hauen lassen und glauben, sie hätten ein gutes Geschäft gemacht, ist ein Schrauber, ein Ölfuß wie Papa H eine Oase. Du wirst nicht betrogen, er hat Erfahrung ohne Ende, kennt dich beim Namen und seine Garage hat eben jenen „Spirit“, der in der heutigen Zeit Seltenheitswert besitzt.
    Ich war selber da, ich weiß es. 😀
    Wo ich mich gerade warmschreibe, wäre ich glatt in Stimmung eine ganzseitige Schmähschrift auf die „Verkettung“ unserer dienstleistenden Gesellschaft loszulassen. Ich lass es, weil ich den Feierabend nach 1wöchgiger Abwesenheit meiner BH widmen will, aber das sei gesagt:
    FUCK OFF seelenloses Franchise-Pack! Ich will meine Autos nicht geknechteten und ausgebeuteten Malochern in roten „Uniformen“ ausliefern. Ich will auch keine Aufbackbrötchen bei „Bäckern“ kaufen, wo es keinen Bäcker gibt.
    Und nun: blechgewordenes Architektenklischee erwache! 😉

    Lord Hellmchen
    Mitglied
    Post count: 1290

    Super, D.C.! Du machst es richtig. Die Karre ist auf jeden Fall immer noch geil. Ich werde diese Serie mit Spannung lesen und auch meine unbedarften Kommentare dazu abgeben. Freu mich schon! Wie war denn der erste Eindruck? Aussehen, Stimmung, Gerüche?
    Ich war gestern auch bei meinem Auto und es hat mir richtig leidgetan, weil ich so lange nicht mehr mit ihm gefahren bin (mind. 4 Wochen). Habe ihm versprochen, nächste Woche gehts wieder los (ja ich rede mit meinem Auto).

    Die Seite hier wird übrigens immer schicker!

    @Dreh: Au ja, bitte schreib mal darüber! Meinetwegen auf Privat, dann kannst Du auch Namen nennen. Nur soviel: Ich glaube die Zeit der Ketten geht langsam vorbei. Die Leute „merken allmählich etwas“ und wollen nicht länger verarscht werden.

    D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    Ich wollte in dem Artikel nicht zu viel Emotion schildern, weil ich sie ehrlich gesagt unterdrückt habe. Das ist purer Selbstschutz gegen zu irrationales Verhalten – wegen dem Kostenaspekt. Sicher war es total komisch wieder in dem Wagen zu sitzen, sicher roch er nach altem Leder, Öl und Staub, all das ist aber kontraproduktiv wenn es um finanzielle Entscheidungen mittlerer Reichweite geht…
    WENN es nach meinem Bauchgefühl gegangen wäre, hätte ich den Wagen sofort angeschmissen und… Naja, ihr kanntet ja meine Fahrweise mit dem Ding – zumindest Hellmchen… 😉

    Ayrton
    Mitglied
    Post count: 1460

    DC, überlege es nochmal, so ein Auto wird in der Geschichte der Menscheit nie wieder gebaut. Nie wieder heisst für die Ewigkeit. Die paar Euro die du jetzt investieren sind in 20 Jahre so dermassen relativ, und du hast etwas die jetzt schon fast einmalig ist. Abgesehen davon dass du mit den Wagen Erinnerungen und Erlebnisse hast die zu DEINE Lebensgeschichte gehören.

    Kosten und Liebhaberei sind selten voneinander zu halten.

    Ayrton
    Mitglied
    Post count: 1460

    warum erscheinen diese Kommentare nicht in den Kommentare Dashboard? Da lese ich immer alles. Die Videos tauchen da auch nicht.

    Lord Hellmchen
    Mitglied
    Post count: 1290

    Wir hatten viel Spaß mit dem Ding, kann mich gut erinnern an die Fahrt zum Ur-Quattro oder an einige Weinsteigen-Einlagen 🙂

    Ja DC, ich weiß was Du meinst. Aber ich finde, man sollte auf sein Bauchgefühl auch mal hören. Wie ich immer sage: Unsere Karren sind eh fast ausnahmslos Liebeleien, das hat mit Rationalität nichts zu tun. Ein schönes, teures Hobby. Sonst würden wir nichts außer nem Tdi fahren.

    Hey, ich hatte auch nach einigen Mobile.de-Eskapaden mit dem Gedanken gespielt, die Karre zu verkaufen, um etwas anderes anzuschaffen. Aber so bald ich die Garage aufmache und der kleine gelbe mich anlächelt sage ich laut, dass ich es nie übers Herz brächte…

    Und wer weiß, was ein halbwegs fahrbereiter Turbo 16s in 15 Jahren wert sein wird!?

    Lord Hellmchen
    Mitglied
    Post count: 1290

    Bravo, Ayrton, genauso sehe ich das auch. Der Riesenvorteil an alten Karren ist ja auch: Sie fressen im Stehen kein Gras!

    D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    „Sie fressen im Stehen kein Gras“ -> falsch! Durch das Stehen ist einiges kaputt und im Jahr kostet das stehen 500€. Ich bin mir sicher, alleine die Kosten des Stillegens sind, wenn man es mal sauber rechnet, das totale wirtschaftliche Todesurteil. Aber wie gesagt, hier geht es um ‚echte Gefühle‘ und nicht um das beste Auto. Deswegen wird auch der 7er leider weichen müssen.

    ABER: Es gibt gute Neuigkeiten für mich: Ich habe in direkter Nähe eine Halle in einer Kaserne mit Platz für 3 Autos angemietet! Wenn ich da nur 2 reinstelle, habe ich sogar ein wenig Platz für kleinere Reparaturen! 🙂

    zum Thema Neuerungen:

    Gute Kritik Ayrton, habe direkt reagiert:

    1. Rechts oben in der Seitenleiste sind nun auch die Forum-Kommentare über den normalen, alten Kommentaren platziert. Die alten Kommentare werden in den nächsten Wochen umgestellt auf das neue System, sobald ich das entsprechende Tool lauffähig habe.

    2. Die neue Iconleiste erlaubt das Einbetten von Videos und Bildern direkt in den Kommentar, probiert es mal aus, ich habe es noch nicht getestet.

    D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    Direkt mal standesgemäß testen…

    Lord Hellmchen
    Mitglied
    Post count: 1290

    Klar Standschäden, hast recht. Aber man vergleiche mit anderen Hobbies. Wenn der Saab erstmal wieder fährt, reicht einmal im Monat ausfahren.

    D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    @ayrton & Dreh: Ich weiß, 100% Zustimmung zur Kettenschelte und Ja! zur Förderung anständiger, freier Werkstätten. Ich hoffe nur, Papa H. bleibt mir noch einige Zeit erhalten, denn er ist mittlerweile 66 …

    Lord Hellmchen
    Mitglied
    Post count: 1290

    Um Thema Kettenschelte, Schlachter und Gnadenbrot fällt mir dies hier ein, hatten wir glaube ich schoneinmal, konnte es aber über die Suche nicht finden:

    > Auto fahren macht Spaß. Am meisten Spaß macht Essen im Auto. Deswegen
    > besitze ich diese erhöhte Affinität zu Drive-In-Schaltern, speziell in
    > meinem Lieblings-Fast-Food-Restaurant. Das Vergnügen an dieser
    > Self-Service-Version des Essens auf Rädern wird allerdings erheblich
    > durch die Qualität der Gegensprechanlage gemindert. Gegensprechanlage?
    > Meine Überzeugung nach hat sie diesen Namen deshalb bekommen, weil sie
    > völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist.
    >
    > „Hiere Bechelun hippe!“ knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen.
    > Sounds like Schellackplatte. Aus Erfahrung allerdings weiß ich, daß die
    > Stimme (männlich? weiblich? … wohl eher männlich?) am anderen Ende
    > dieses Dosentelefons sich soeben nach meiner Bestellung erkundigt hat.
    >
    > Jetzt einfach zu bestellen, wäre mir zu langweilig. Demzufolge stelle
    > ich zuerst eine Frage:
    >
    > „Haben sie etwas vom Huhn?“
    >
    > Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber
    > eindeutig mit „…icken“ endet. Ich antworte: „Später vielleicht,
    > zunächst möchte ich etwas essen.“
    >
    > Etwas lauter tönt es zurück: „CHICKEN!“
    >
    > Ich kann es mir nicht verkneifen: „Nein, ich würde es gleich selbst
    > abholen.“
    >
    > Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belusticht die genervte Visage
    > des McKnecht vor. Als die Sprechpause zu lang werden droht, sage ich:
    > „Ach so, Sie meinen Chicken! Nö, lieber doch nicht. Haben sie vielleicht
    > Preßkuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen?“
    >
    > „Hamburger?“ fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück. Der Wahrheit
    > entsprechend erwidere ich: „Nein, ich bin von hier. Aber hat das denn
    > Einfluß auf meine Bestellung?“
    >
    > „Wol-len Sie ei-nen H-a-m-b-u-r-g-e-r?“
    >
    > „Jetzt beruhigen Sie sich mal! Ja, ich nehme einen.“
    >
    > „Schieß?“
    >
    > „Stimmt, hatte ich nach der letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile ist
    > meine Darmflora allerdings wieder wohlauf, ich denke, ich kann es erneut
    > riskieren.“
    >
    > Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig leid zu tun. Er kann ja nichts
    > für den Job. Aber ich ja auch nicht ……
    >
    > „Ob Sie KÄÄÄSE auf dem Hamburger möchten!?“
    >
    > „Ah ja, gern. Ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu
    > dick geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen.“
    > Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher „Sicher doch“ oder
    > „A…“ lautet, kann ich nicht exakt heraushören.
    >
    > Deutlicher jedoch erklingt nun: „Was dazu?“
    >
    > „Doch, ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen frittierten
    > Kartoffelstäbchen.“
    >
    > „Also Pommes?“
    >
    > „Von mir aus auch die“
    >
    > „Groß, mittel, klein?“
    >
    > „Gemischt. Und zwar jeweils genau zu einem Drittel große, mittlere und
    > kleine.“
    >
    > „WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN?“
    >
    > Diese, wiederum sehr laut formulierte Frage, verstehe ich klar und
    > deutlich. Sie verlangt eine ehrliche Antwort: „Falls das die Bedingung
    > ist, hier etwas zum Essen zu bekommen: Ja, also: Machen wir weiter?“
    >
    > Die Stimme schnauft kurz und fragt: „Gut, gut. Etwas zu den Pommes?“
    >
    > „Ein schönes Entrecôte, blutig und ein Glas 1996er Spätburgunder, bitte“
    >
    > „ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!!!“
    >
    > „Machen Sie das, aber verschütten Sie dabei bitte nicht den Wein.“
    >
    > „Schluß jetzt, Schalter zwei, vier Euro fünfzehn!“
    >
    > Schon vorbei. Gerade, als es anfängt, lustich zu werden. Aber ich habe
    > noch ein As im Ärmel. Ich zahle mit einem 200-Euroschein. „Tut mir leid,
    > aber ich hab’s nicht größer.“
    >
    > PIEP!… Freundlich werde ich ausgekontert: „Kein Problem.“
    >
    > Mit kaltem Blick läßt ein bemützter Herr mein Wechselgeld auf den
    > Stahltresen klappern.
    >
    > Nicht mit mir, Freundchen! Ich will den Triumph! Zeit also fürs Finale:
    > „Kann ich eine Quittung bekommen?“ fragte ich überfreundlich. „Ist ein
    > Geschäftsessen.“ …

    D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    Hehe. Ja, das hatten wir schon, aber ist immer nett. :mrgreen:

    Ayrton
    Mitglied
    Post count: 1460

    hahaha schön. Hey ich habe was beim Herrn G. Privatartikel gepostet, und bemerkt dass beim Forum werden posts in Privatartikel nicht aufgezeigt trotz Anmeldung, daher der Hinweis hier…

    D.C.
    Post count: 0

    Good News: Ich komme gerade von Papa H.! Ich konnte es kaum fassen, aber der alte Haudegen hat den Wagen ohne Probleme angeworfen. Vorher schön neues Öl rein, neue Kerzen, Öl in die Brennräume, durchdrehen, anmachen – Blubberblubberblubber….

    Unfassbar. Und das nach 7 Jahren. Die Bremsen sehen hinten übrigens aus wie neu, da ich offensichtlich hinten vor der Stillegung eine komplett neue Anlage verbaut hatte, inklusive Sättel und allem drum und dran. Kann mich gar nicht daran erinnern, aber um so besser. Die Karosse von unten ist nahezu rostfrei, also auch das toll. Die wenigen Kleinigkeiten sind schon behoben worden. Ich werde euch auf dem laufenden halten – Hürde 1 ist genommen…

    D.C.
    Post count: 0

    Kleines Update zum Saab: Ich habe es gewagt und die HU beauftragt. Mal sehen, ob es klappt.

Ansicht von 18 Beiträgen - 1 bis 18 (von insgesamt 18)
Antwort auf: Schlachter oder Gnadenbrot? Mein Saab 900…
Deine Information:




Pick a color, any color... as long as it's black.
Link URL:
Link Name: (optional)
Apply Link
Online Video-URL:
Apply Link

Unterstützte Video-Dienste: Dailymotion LiveLeak Megavideo Metacafe Vimeo YouTube
Zufälliges Beispiel: [video]http://www.liveleak.com/view?i=ca2_1313725546[/video]

😉😐😡😈🙂😯🙁🙄😛😳😮:mrgreen:😆💡😀👿😥😎😕

bbPress Post Toolbar Hilfe

Über

Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

Bei den Optionen, welche einfache Buttons sind (z.B. fett, kursiv), braucht man nur Text markieren und dann den entsprechende Button zu klicken, um den Stil zuzuweisen.

Für die Optionen bei geöffnetem Panel (z.B. Link): Zuerst das Panel öffnen, dann die URL in das Textfeld eingeben (falls es ein Link ist), dann den Übernehmen-Button klicken. Wenn es sich um Schriftgröße oder Farben handelt, dann den Text auswählen und die entsprechende Größe klicken, z.B. 'xx-small' (für 'sehr klein').

Über bbPress Post Toolbar

Hilfe

Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

Version 0.7.5 von master5o1.


<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">