Home Forum Fuelbrothers Artikel #Porsche #911: In der Falle

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    Der Sommer, mit seinen heißen und schwülen Anwandlungen, macht Mensch und Maschine zu schaffen. Letzte Woche kotzte sich Carl Gustav auf der örtlichen… [Vollständigen Artikel lesen unter: #Porsche #911: In der Falle]

    ustab124
    Post count: 0

    Beim Thema Porsche hab ich doch immer einen Beitrag übrig:

    Der Cayman GT4 ist doch auch nur ne Marketing-Luftnummer (wie so vieles aus Zuffenhausen):

    Die Karre wiegt nicht nennenswert weniger als ein stinknormaler Cayman S (und das bei einem lachhaften 55l-Tank), hat auch nur nen 08/15-Standardmotor drinnen (nix mit echtem Trockensumpf). Man nehme also die „normale“ Cayman(S)-Basis, schraubt nen festen Flügel drauf, legt das Ding so tief, dass es außerhalb der Rennstrecke sinnlos wird, trommelt laut „streng limitiert“ und schon möchte jeder 100.000 (bei ein paar Extras) überweisen.

    …und genauso viel Substanz findet man bei den Elfern heute…

    Die einzige Qualität: Jeder weiß, dass diese rollenden Louis Vuitton-Handtaschen teuer sind…

    Gruß aus München
    Uli

    D.C.
    Mitglied
    Post count: 1397

    Na danke: Dann bleibt gar nichts übrig… 🙄

    Der Wagen ist noch das, was am nächsten an der Wahrheit steht. Aber scheinbar ist auch das nur ein Label. Danke für den Kommentar!

    Ayrton
    Mitglied
    Post count: 1460

    ai ai ai, wo soll ich anfangen… vielleicht mit das wichtigste: Judith Rakers (die echte) ist obergeil.

    Alternative zum GT4 gibt es und sogar besser: Lotus Exige, hat gegen den GT4 beim Sport Auto Test gewonnen (unfassbar, ein Engländer gewinnt gegen ein Deutscher bei deutsches Zeitschrift…). Mir fällt dazu noch ein, den Jaguar F Type Coupe wäre auch geeignet.

    Generell bin ich immer mehr der Meinung je früher selbst fahrende Verkehrpods kommen desto besser. Fahren langweilt mich mittlerweile. Kann wie bei der Bahn viel sinnvolleres machen wie lesen, im Internet surfen oder an die Olle fummeln.

    Die alten Karren nerven, ich habe immer mehr das Gefühl die haben ähnlich Verhältnisse wie Kampfjets: 1 Stunde Flug, 10 Stunden Maintenance. Die Zeit die ich auf Webseiten auf der Suche nach Lösungen und Ersatzteile verbringe steht im keinen Verhältnis zum Nutzen oder Genuss.

    Carl Gustav: Verkauf die Gutmenschen-Karre :mrgreen:, hol dir ein Golf oder ähnliches. Null Stress, wenn Probleme auftreten soll sich der Händler mit dem Kfz. beschäftigen.

    Es gibt IMMER Alternativen, und die müssen noch nicht mal vier Räder haben 😉

    felix petrol
    Mitglied
    Post count: 159

    Nachdem ich den Artikel gestern gelesen hab dachte ich erstmal DC hätte nen schlechten Tag gehabt…dann hab ich den Handelsblatt-Artikel gelesen: der Turbo spricht vor allem die Vorlieben der Chinesen (für die der 911 übrigens ein Frauenauto ist…) an, der NEFZ-Verbrauch konnte von 8,2 auf 7,5 l/100km reduziert werden…wow! Wenn dafür „Ladedruck aufrecht erhalten“ (linksbremsen oder was??) werden muss und der Schub bei mittleren Drehzahlen schon nachlässt ist das allerdings übel.
    Ich hatte da ja auch schon mal was drüber geschrieben: Motoren werden immer charakterloser und austauschbarer: Benzin, Diesel, 3-Zyl, 4-Zyl…..in 10 Jahren gibt es wahrscheinlich herstellerübergreifend noch drei Motoren.

    Walter Röhrl (Markenbotschafter!) im wheelsmag (http://www.wheelsmag.com.au/news/1502/exclusive-porsche-911-to-get-a-27-turbo/):

    “At least it’s not a four-cylinder turbo like in the next Boxster. That sounds like a Volkswagen Beetle, I’m not kidding you! I tell the guys, ‘You’re joking with this sound, right?’ But they just say they are working on it. I’m sure they will get it right.” (Stichwort Sound-im-Po-ser..)

    “But no matter how good a turbo engine is, it can never have the pure response of a naturally aspirated engine. This is the reason I bought a Boxster Spyder, because engines like this won’t be made anymore.”

    D.C.
    Post count: 0

    Genau so, wie Röhrl es sagt, habe ich es schon vor 3-4 Jahren von einem mir bekannten Ingenieur gesagt bekommen. Er kümmert(e) sich seinerzeit um die Leitungsverlegung in den Porschemotoren und raunte mir zu: „Jetzt oder nie – das werden die letzten sein“. Ich konnte mir ehrlicherweise zu dem damaligen Zeitpunkt nicht vorstellen, dass sich ein Unternehmen eines seiner Alleinstellungsmerkmale beraubt, aber es findet allerorten statt.

    Ich habe auch nie verstanden, warum Audi den 5-Zylinder aus dem Programm nahm (und jetzt fast heimlich wieder einführt, siehe TT RS). Gleiches gilt für Volvo, die mittlerweile nur noch 3- und 4-Zylinder bauen, selbst in den größten Trümmern. Insofern kann man mal sehen, wie weit der Zeit voraus der Esprit motorentechnisch war. Zwar aus der Not heraus, aber egal: Heute würde die Presse wieder jubeln…

    Das schlimme an dieser Geschichte mit dem Sound-Im-Po-ser ist die Tatsache, dass Porsche hier unverhohlen diese Absurdität nicht nur Öffentlich macht, sondern darüber hinaus auch noch so tut, als sei es etwas tolles und dem Ganzen einen Marketing-Bullshit-Bingo-Namen gibt. Wenn Sie es „heimlich“ einbauen würden und es dann später entdeckt werden würde, könnten sie immer noch sagen: „Wir mussten es tun, die Politik hat uns den CO2-Bullshit aufgezwungen, also mussten wir was am Klang machen, ihr wollt doch Sound, oder?“. Das wäre immerhin ehrlich und glaubwürdig.

    Welch Ironie, dass ausgerechnet China angeblich einer der größten Absatzmärkte werden wird, die größte Dreckschleuder des Planeten…
    Na immerhin spart der 11er dann ein paar Gramm Co2. 🙄

    Persönlich habe ich beschlossen, mir noch dieses Jahr einen 8-Zylinder zuzulegen. So als Gegenbewegung zu diesem Unsinn.

    Felix: Ja, es wird auch nur noch herstellerübergreifend 3 Motoren geben:

    – Siemens
    – Getrag
    – ZF Sachs

    Die werden dann aber einen Akku brauchen. 😥

    Lord Hellmchen
    Mitglied
    Post count: 1290

    Uhi, uhi, Uhi. Ihr malt das Ganze jetzt aber schwarz.

    Also erstens tut Ihr meiner Meinung nach den Ingenieuren Unrecht. Die bauen technische Meisterstückchen, das ist ne große Leistung! Die können nichts dafür, das die Welt und Ihre Marketingbosse so sind, wie sie sind.

    Zweitens: Die deutschen Autobauer berauben sich gerade Ihrer Marktführerstellung. Aber nicht, weil sie zu viel downsizing, Elektro und Hybrid machen, sonden zuwenig! Die Welt ändert sich und Mercedes, Porsche und Audi klammern sich an auslaufende Erfolgsrezepte. Hierzulande kauft doch kaum einer die neuen großen Karren. Guckt Euch die jungen Leute an: Die haben nicht mehr den Traum vom Auto. Das interessiert die nicht! Wir Fuelbrothers sind Dinosaurier aus einer anderen Zeit. Und in China ist der Boom auch nur vorübergehend. Die merken gerade, dass 1Mrd. Chinesen nicht wie ein paar Mio Europäer mit dicken Autos durch die Welt schaukeln können. Das geht einfach nicht. Dort herrscht gerade eine Goldgräberstimmung ganz anderer Art: Elektro & Co. Das wird gefördert und subventioniert wie nichts gutes. Dagegen ist hier bei uns Winterschlaf.

    Ganz ehrlich: Bräuchte ich für einen Elektro-Firmenwagen keine MwSt. und KFZ-Steuer zahlen, umsonst Parken und eine extra Spur in der Stadt benutzen, (so ist es dort vielerorts) ich würde sofort darauf umstellen und ich wäre nicht allein. Privat und zum Spaß kann ich dann 30km pro Woche meine „Dreckschleudern“ fahren, die von der Öko-Bilanz aufgrund Ihres Alters wahrscheinlich sowieso eigentlich besser sind als die Neuwagen.

    Ich persönlich hoffe, dass sich dieser ganze Kram schneller durchsetzt, weil es richtig und wichtig ist. Alles andere halte ich für unklug und rückwärtsgewandt, auch wenn hier bei den FB’s soetwas eine heiße These ist. Strengere (sinnvollere!) Abgasnormen, Einführung von (richtigen) Flottenverbräuchen und Verbrauchsermittlungsverfahren, die nicht gefaked werden können- ich bin dabei! Für die Freizeit kann man ja an seiner Kravallkarre aus vergangenen Zeiten rumschrauben, ist ja ok.

    Damit man mich nicht falsch versteht: Ich finde den Quatsch, den Porsche und andere da veranstalten auch bescheuert, weil es halber Kram ist, klar. Warum geht man nicht endlich mal daran, dass Gewicht der Autos wirklich substanziell zu vermindern, anstatt die Seele, den Motor zu kastrieren? Dann wäre der 911 auch endlich wieder ein Sportwagen.

    Im Gegensatz zu D.C. halte ich die CO2-Diskussion für extrem wichtig. Aber diese Aufgabe ist so gigantisch (und wahrscheinlich eh kaum noch schaffbar), dass es nur durch internationale Politik überhaupt zu machen wäre. Es werden 35.000 Millionen Tonnen CO2 jährlich emittiert. Was sind da 0,5l weniger Verbrauch eines Sportwagenherstellers mit einem Marktanteil von unter 1%, dessen Autos oft eh nur am Wochenende ein paar KM bewegt werden? Wir brauchen m.E. eine 0% CO2 Welt, was Energiegewinnung, Produktion Verkehr und alles weitere angeht. Dann können ein paar tausend Sportwagen an den Wochenenden ohne Kats und mit 30L /100km rumfahren, kein Thema. Und dafür gäbe es dann auch genügend Biosprit, ohne das jmd hungern muss. Aber was laber ich….

    Generell bin ich immer mehr der Meinung je früher selbst fahrende Verkehrpods kommen desto besser. Fahren langweilt mich mittlerweile. Kann wie bei der Bahn viel sinnvolleres machen wie lesen, im Internet surfen oder an die Olle fummeln.

    Das sehe ich mittlerweile genauso. Wenn die Bahn nicht so bescheuert wäre, würde ich damit zur Arbeit fahren.

    Die alten Karren nerven, ich habe immer mehr das Gefühl die haben ähnlich Verhältnisse wie Kampfjets: 1 Stunde Flug, 10 Stunden Maintenance. Die Zeit die ich auf Webseiten auf der Suche nach Lösungen und Ersatzteile verbringe steht im keinen Verhältnis zum Nutzen oder Genuss.

    Das aus Deinem Mund, Ayrton! Ich hab natürlich leicht reden und D.C. hat ja gerade ein wahres Martyium hinter sich. Aber ich glaube, das ist eine Frage der Einstellung. Für mich sind die alten Karren ein reines Hobby. Ich brauche sie nicht um von A nach B zu kommen und das Schrauben und der Ärger sind Teil des Erlebnisses. Hinzu kommt für mich noch der ästhetische Aspekt und die „alte“ Technik. Ich male mir oft aus, wie ich meinen Enkeln das Auto zeigen werde und die Funktion einer H-Schaltung erklären werde. Ich fühle mich da schon fast wie ein „Bewahrer“ von Erhaltenswertem Kulturgut, obwohl das natürlich Quatsch ist.

    Trotzdem kann man ja für die neue Technik sein und ich bin der Meinung, man sollte sich da nicht stur gegen verschließen. Die verbohrten Pferdekutschenfahrer wurden vor 100 Jahren auch eines besseren belehrt.

    D.C.
    Post count: 0

    Hellmchen, kurz vor dem Treffen so eine diskussionswürdige Steilvorlage. Herzlichen Dank! Leider bin ich total in Arbeit versunken, aber das da oben ^^ merke ich mir Freundchen 🙂

    Da ist viel wahres dran, über das Andere reden wir dann beim Bier…

    Ich freu mich!

    Ayrton
    Mitglied
    Post count: 1460

    Hellm: Bravo!

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
Antwort auf: #Porsche #911: In der Falle
Deine Information:




Pick a color, any color... as long as it's black.
Link URL:
Link Name: (optional)
Apply Link
Online Video-URL:
Apply Link

Unterstützte Video-Dienste: Dailymotion LiveLeak Megavideo Metacafe Vimeo YouTube
Zufälliges Beispiel: [video]http://www.youtube.com/watch?v=rgUrqGFxV3Q[/video]

😉😐😡😈🙂😯🙁🙄😛😳😮:mrgreen:😆💡😀👿😥😎😕

bbPress Post Toolbar Hilfe

Über

Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

Bei den Optionen, welche einfache Buttons sind (z.B. fett, kursiv), braucht man nur Text markieren und dann den entsprechende Button zu klicken, um den Stil zuzuweisen.

Für die Optionen bei geöffnetem Panel (z.B. Link): Zuerst das Panel öffnen, dann die URL in das Textfeld eingeben (falls es ein Link ist), dann den Übernehmen-Button klicken. Wenn es sich um Schriftgröße oder Farben handelt, dann den Text auswählen und die entsprechende Größe klicken, z.B. 'xx-small' (für 'sehr klein').

Über bbPress Post Toolbar

Hilfe

Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

Version 0.7.5 von master5o1.


<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">