• Fuelbrothers

USA


Veröffentlicht am 6. November 2010, von Lord Hellmchen in / Essays, US-Cars. 27 Kommentare

Nachdem der Hellm nun seine innere Uhr, sämtliche Körperflüssigkeiten und die Gehirnzellen wieder auf europäisch geschaltet hat, fühlt er sich imstande euch endlich einen kurzen Reisebericht aus dem Land der unbegrenzten Beklopptheiten zu erstellen.
Hier natürlich nur der automobile Part.

Zunächst ein paar Erkenntisse in Kurzform:

1. Es ist etwas anderes, wenn man(n) solch eine Reise mit seiner Freundin macht.
2. Im Vergleich zu meinem letzten Besuch muss ich sagen: Ja, sie sind immernoch so wie sie nun mal sind. Man fährt mit dem monströsen Pickup-Truck, am liebsten in weiß, im Schneckentempo über die verstopften Highways, stopft undefinierbaren Fraß in gigantomanisch großen Portionen in sich hinein, hat von allen Wörtern die mit -kultur enden nichts am Hut und ist aus irgendwelchen Gründen unheimlich stolz auf „sein“ Land.
3. Auch das blieb unverändert: Man kann den amerikanischen Landsleuten alles mögliche nachsagen, aber nicht dass sie nicht geschäftstüchtig sind und wir uns keine Scheibe davon abschneiden könnten.
4. Aber es gibt eine aufflackernde neue Bewegung: Mittlerweile ist das 4. Buch von Al Gore auf dem Markt und es hat sich ein Virus namens „Prius“ im Straßenbild etabliert: Vom Taxi bis zum Schlipsträgermobil: Noch nie habe ich soviele Toyota-Hybride auf einmal gesehen. Es ist aber mehr der „Chic“ als ein ernstzunehmender Versuch, den Planeten zu retten. Denn dann auch wieder die allgegenwärtige Ambilvalenz: Es wimmelt von RAM 1200, Hummer usw. und die Städte sind stehts von einer Dunstglocke überdeckt.
5. Das gleiche gilt für die Gesellschaft: 10% sind gebildet, treiben Sport, fahren mit europäischen Autos ins Theater. Der Rest besteht aus odpösen Zombies im permanenten Zuckerwahn, die die Welt außerhalb ihres I-Phones anscheinend nur noch verschwommen wahrnehmen.
Anstatt euch aber mit meinem Gelaber und weiteren philosphischen Gedankenkonstrukten zu langweilen, die man auf einer solchen Reise unweigerlich anhäuft, werde ich jetzt einfach erstmal ein paar Bilder sprechen lassen.

Immer noch sehr gern genommen:
<

Man lebt mit dem Automobil und das Automobil mit einem:

Da war unser Gefährt schon bescheidener:

Seltsame Vehikel an fast jeder Ecke:
<

Und immer wieder auch dahinsiechende Klassiker:

Malibu Beach ohne Haselnüsse:

Wie überall: Too much is never enough. Hier in Bel Air und am Rodeo drive in Perfektion:

Man beachte die Golf-Scheibenwischer 🙂


Das standard-Fahrzeug der reichsten Stadt der USA. Ich konnte diesen Trümmer nacher nicht mehr sehen.

Aber auch der Europäer lässt sich zu einigem Unfug hinreissen:


Helikopterflug über das größte Loch auf diesem Planeten. Dreh, ich beneide Dich! Das ist wirklich die eleganteste Art der Fortbewegung, die es gibt!

Der Höhepunkt für den Fuelbrother: Drag Race in Las Vegas:


American muscle at it’s best.








Der innere Schweinehund ist auch dabei



Um 11:00 Uhr war die höchste Klasse dran und die Ränge voll. Nur zwei Zahlen: Zeit für die quarter mile: unter 5 sek.! Topspeed nach 350m: Über 310 mph! Geräuschentwicklung: Infernalisch! Vergesst alles, was Ihr bisher gehört habt! Dagegen ist ein Besuch bei der Formel 1 ein Bingoabend im Altersheim. In 200m Entfernung kitzelt es noch in der Magengrube und der Boden vibriert im V8-Stakato. Dazu der süße Geruch von Nitro und verbranntem Gummi: Ein Traum!

Und Lord Hellmchen mittendrin:

Soviel zum Thema Nachwuchs:




    News Foren USA

    Dieses Thema enthält 27 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  D.C. vor 3 Jahre, 9 Monate.

    Ansicht von 28 Beiträgen - 1 bis 28 (von insgesamt 28)
    • Autor
      Beiträge
    • #26447 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Nachdem der Hellm nun seine innere Uhr, sämtliche Körperflüssigkeiten und die Gehirnzellen wieder auf europäisch geschaltet hat, fühlt er sich imstand… [Vollständigen Artikel lesen unter: USA]

      #26448 Antwort

      Henery Schaffer

      A friend of mine just emailed me one of your articles from a while back. I read that one a few more. Really enjoy your blog. Thanks

      #26449 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      Mir fehlen die Worte… Un-freakin-believable.

      Dass die Mehrheit der Amis den IQ ihres Kühlschrankinhalts hat wissen wir nicht erst seit den Simpsons, sondern sehen dies auch am Wähler- und Kaufverhalten. Wird in Deutschland allerdings kräftig kopiert, adipöse Hartz4-Mutterschiffe sind schwer im kommen und eifern den U.S.S.-Muttis nach Kräften nach.

      Und ich mache mir hier Gedanken, ob ich lieber einen 3- oder 3.5L 7er nehme, wegen der „Angemessenheit“ des Hubraums und der Vertretbarkeit vor dem spritsparenden Zeitgeist.

      Schöne Bilder Hellm, hab ein paarmal laut aufgelacht!

      #26450 Antwort

      Ayrton
      Mitglied

      ahah schöne Bericht und Bilder, danke. Wurde mich interessieren wie die Stimmung ist, ob unbegrenzte Optimismus immer noch herrscht, oder ob sie mittleerweile kapiert haben das die hoffnungslos überschuldet sind und das die Welt denen in alle mögliche Aspekte gerade überholt. Es gibt in der letzte Spiegel Ausgabe ein interessante Bericht über die Überschuldung, Perspektiven und das ende des American Dream…

      #26451 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Die Stimmung und die Gesellschaft ist sehr gespalten. Das ganze Land ist mit sich irgendwie nicht im Reinen. Weite Teile der Bevölkerung haben anscheinend nichts begriffen und machen weiter wie bisher. Mit unglaublichem Stolz.

      Auf der Rennveranstaltung hatte die Army eine Art Messestand mit Computerspielen und Flugsimulatoren aufgebaut. Da wurde Afganistan zum Abenteuerurlaub gemacht und Gi’s in Uniform haben die Werbetrommel gerührt. Stellt euch das mal hier vor!

      Ein anderer Teil hat vor zwei Jahren kräftig „Yes we can“ gerufen und merkt grade, dass es wohl doch nicht so einfach ist wie gedacht. Jetzt wird dem großen ehemaligem Heilsbringer die Schuld gegeben.

      Unfassbar auch auf welchem intelektuellem Level die Argumentationen der Wahlwerbung der beiden politischen Lager im Radio waren. Leute! Steinzeit!

      In Vegas wird einerseits ein Palast nach dem anderen aus dem Boden gestampft ( ich hab die Stadt nach mittlerweile 12 Jahren nicht wiedererkannt), während in San Francisco 30% der Läden auf der Haupteinkaufsmeile mit Brettern vernagelt sind und die Straßen voller Betttler in Rollstühlen sind.
      Das hats da schon immer gegeben, aber die Gegensätze haben sich deutlich verstärkt.

      Dabei ist das Potential des Landes in jeglicher Hinsicht immernoch gewaltig.

      Das sind so meine Eindrücke. Insgesamt habe ich das Gefühl, das Land starrt grade mit paralysierten Rehkitzaugen in die heranrasenden Scheinwerfer

      #26452 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      Die Massen sind im Allgemeinen unfassbar dumm. So dumm, dass es schmerzt. Ganz schlimm: Scheinbar wird jetzt Obama die Krise angedichtet. 😆

      Wir haben hier allerdings das gleiche Problem, nur dass es noch ein wenig durch die Medien gedämpft wird – aber RTL2 und Co. schaffen das schon. Hey! Sollte uns freuen. Für jemandem mit gesundem Verstand und Bildung tun sich große Chancen in den nächsten Jahren auf. *Arroganzmodus*

      #26453 Antwort

      Vachtbitu
      Mitglied

      Danke Hellm für diesen schönen und aufwendigen Bericht. Es hat mir viel freude gemacht ihn zu lesen und mir die Bilder an zu schauen. Leider ist bei mir schon ein par Jahre her, daß ich zuletzt drüben war. Aber die für einen FB wirklich wichtigen Dinge scheinen sich zum Glück nicht verändert zu haben.

      Männer wie wärs, FB trefen im Land der unbegrenzten Beklopptheiten, 2011 oder 2012, solange sich der Prius-Virus noch nicht so wiet verbreitet hat??

      Ich kann mir keinen besseren Urlaub vorstellen als in dieses Land zu fliegen.
      Wohnen möchte ich da aber eher nicht, auch schon wegen der oben zu genüge angespochenen Probleme.

      #26454 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Vachtbitu, was meinste, wie oft ich daran gedacht habe! Punkt 1. in meiner Aufzählung oben war ein Wink mit dem Zaunpfahl.
      Wir müssen nach Las Vegas! Das ist DIE FB-Stadt!

      #26455 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      #26456 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Haha! Ich weiß schon, wer wer ist 🙂

      #26457 Antwort

      Vachtbitu
      Mitglied

      Jippi, ich fang schon mal zu sparen und noch ne Garage für die Mitbringsel zu bauen!!!

      #26458 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      Es gibt nur ein Mitbringsel für mich aus USA.
      Corvette C4

      #26459 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Och, mir fallen da noch andere ein…
      Die Vette ist dort wirklich allgegenwärtig und bestimmt günstig zu schießen.

      #26460 Antwort

      Ayrton
      Mitglied

      och ne, nicht mit Johnny Depp… der passt gar nicht in FB’s Stilkonzept. Weiblicher als das geht es nicht.

      #26461 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      @ayrton: …hast Du den Film schon mal gesehen? Ist kein klassischer ‚Depp-Film‘!

      #26462 Antwort

      Ayrton
      Mitglied

      ne, noch nie eine gesehen, stehe halt auf Frauen 🙂

      #26463 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      -> da entgeht Dir aber was. Dringend zu stopfende Lücke! Absolut geiler Film!

      #26464 Antwort

      Dr.Dreh
      Mitglied

      Boah Hellm- fette Story!

      Ich war noch nie übern Teich- muss ich aber dringend mal machen!
      Am liebsten mit euch!
      Heliflug über den Grand Canyon ist natürlich extrageil. Hast du Fotos gemacht??
      Naja. Jetzt weißte warum 😀

      #26465 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Auf jeden Fall Dreh! Aber man braucht Zeit oder muss halt mehrmals hin- wenn man die ganzen Pflicht-Touri-Destinationen abgeklappert hat , kann man sich die eigentlichen Perlen anschauen.

      Der Flug war der Hammer. Besonders beeinduckt hat mich dieses mühelose Abheben und die ersten Meter Flug 2m über dem Boden, und dann die Schräglagen- pfundig!
      Wir flogen auch in den Canyon hinein und durch und so, aber der Eindruck ist nicht so, wie man sich ihn vorstellt: Die Dimensionen sind zu gewaltig. Trotz hoher Sink- oder Steigraten verändert sich die Perspektive kaum, weil der Canyon halt so wahnsinnig groß und tief ist. Aber wenn man da ist: Machen! Scheiß auf den Preis.

      Bilder hab ich genug (Ich irrer hab in den paar Tagen ca. 800 Stück geknipst 🙂 ):


      Unten sieht man so grüne Tupfer…Der Pilot sagtge uns , dass das 30m hohe Bäume sind!
      Als wir über die Kante flogen, hat der Pilot via Ipod so dolle Tuschmusik auf unsere Lauscher gespielt. Ok, das ist Ami-Kitsch pur, trotzdem kriegt man Gänsehaut und wird ganz andächtig ob der gigantischen Dimensionen und merkt, wie klein man ist.
      The „Rim“, also die Kante ist fast überall wie mit dem Lineal gezogen, die normale Wüstenlandschaft bricht plötzlich ab und es geht mind. 1.500m runter.

      Die Ranch, auf der wir übernachtet haben von oben. Absoluter Geheimtyp- super authentische Atmosphäre, keine Touri-Masche. Vergesst übrigens den Skywalk. Man kommt mit dem Auto nur zu so einem Touri-Zelt, dort wird man in Busse verladen, bezahlt 84 Dollar, wird ein paar KM zum Canyon gekarrt und am Skywalk kostet’s noch mal um die 30 Dollar. Und der Walk selbst ist nur an einem Neben-Canyon.

      Der Pilot hatte Besorgnis erregend dicke Brillengläser auf der Nase…aber netter Kerl

      Unser Fluggerät (ist ne Mühle, oder?)

      Damn, ich hab doch die Fotos verkleinert, D.C. was mach ich falsch??

      #26466 Antwort

      Dr.Dreh
      Mitglied

      Nö ist keine Mühle- im Gegenteil, das ist sogar ein sehr nettes Gerät: ein AS350 Ecureil(Eichhörnchen), der warscheinlich am häufigsten eingestzte Arbeitsheli!
      Würde sagen der Kerl hat auch keinen schlechten Job…

      #26467 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      🙂 Eichhörnchen. Süß. Solche Spitznamen sollte es mal für Autos geben. Auf jeden Fall finde ich das Thema Heli jetzt mega interessant und muss mehr wissen…
      Was fliegst Du nochmal für einen? Ich wäre für einen Artikel sehr dankbar 😉

      Der Typ meinte auch, dass er das Teil sehr gern flöge. Aber ich glaub der Job ist auch beizeiten etwas eintönig. Ok, Grand Canyon ist cool, aber der fliegt jeden Tag 30x die gleiche Route. Immer mit Touris an Bord, immer die gleichen Fragen, Witze, usw…
      Ich glaub da ist Dein Job abwechslungsreicher?!

      #26468 Antwort

      Ayrton
      Mitglied

      ein französischer Eichhörnchen? Dann wundert mich die verniedlichung von solch profane Objekte wie Autos nicht mehr, ala Mini und Fiat Cinquekacke 🙂

      Franzosen wurde ich noch mit dem backen eine Baguette vielleicht trauen aber Hubschrauber bauen? Dann lieber ein Mil oder Kamov, Russentechnik ist unverwüstlich.

      #26469 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      Nix geht über eine standesgemäße Invasion mit einer Mil 24! Wenn auch oldschool. Die fand ich so geil, die hab ich als Kind gebastelt und gemalt!
      Ist wahrscheinlich ein derartiger Oldtimer, dass schon eine unmotivierte Boden-Luft Attacke gleich 2 runterholt.

      mi

      #26470 Antwort

      Ayrton
      Mitglied

      jawohl, Mil Mi-24 (Nato code: Hind) ist Kultgerät von mir auch, entwickelt glaube ich für Afghanistan. Die Russen hatten ein paar richtig coole designs was Kriegsgerät betrifft z.B. MiG31 „Foxhound“, lecker.

      #26471 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Geiles Bild!
      Krieg ist doof, aber die Waffen sind geil! 🙂
      Hab als Kind auch immer in der Schule Hubschrauber und Panzer gemalt…

      #26472 Antwort

      D.C.
      Keymaster

      Fragt mich bitte nicht, wie ich nach 4 Jahren darauf komme, aber der Bugatti Veyron da ist ein Einzelstück. Die Karre da steht nicht zufällig dort auf dem Rodeo Drive, sondern gehört zu dem Designer, dem der Laden daneben gehört. Er nennt sich „Bijan Pakzad“ ( + Edition) und wurde extra für den Typ gebaut als „Edition“.

      OK, da ihr es sicher wissen wollt. War mal wieder bei mobile unterwegs, und wie das so ist, bin ich irgendwie bei Bugatti gelandet, fand den EB110 immer sehr geil…

      Interessanterweise wurde der EB110 durch Jochen Dauer nach dem Verkauf der Rechte an VW bis 2008 weitergebaut.

      #26487 Antwort

      Lord Hellmchen
      Mitglied

      Ja der EB110 hat schon was. Aber die Dinger sind unbezahlbar, oder?

      #26488 Antwort

      D.C.

      Ja klar, aber ich wollte einfach mal schauen, was die Dinger heute so Wert sind. Irgendwie ist das Teil durch den Veyron ja völlig in Vergessenheit geraten. Achtung Anekdote: Ich muss mich immer an meine Oma erinnern, wenn ich das Ding sehe. Hintergrund: Meine (selige) Oma hatte nie was mit Autos am Hut, aber per Zufall lief im TV mal vor 20 Jahren ein Bericht über das Ding. Sie war so begeistert von dem Teil, dass sie sich den Namen von dem Auto sogar gemerkt hat und irgendwann Monate später völlig unvermittelt (da kam wieder was über den Wagen) rief: Da! Der Bugatti!.
      Und natürlich war die blaue Farbe auch so toll 😆

    Ansicht von 28 Beiträgen - 1 bis 28 (von insgesamt 28)
    Antwort auf: USA
    Deine Information:




    Pick a color, any color... as long as it's black.
    Link URL:
    Link Name: (optional)
    Apply Link
    Online Video-URL:
    Apply Link

    Unterstützte Video-Dienste: Dailymotion LiveLeak Megavideo Metacafe Vimeo YouTube
    Zufälliges Beispiel: [video]http://www.vimeo.com/26753142[/video]

    😉😐😡😈🙂😯🙁🙄😛😳😮:mrgreen:😆💡😀👿😥😎😕

    bbPress Post Toolbar Hilfe

    Über

    Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

    Bei den Optionen, welche einfache Buttons sind (z.B. fett, kursiv), braucht man nur Text markieren und dann den entsprechende Button zu klicken, um den Stil zuzuweisen.

    Für die Optionen bei geöffnetem Panel (z.B. Link): Zuerst das Panel öffnen, dann die URL in das Textfeld eingeben (falls es ein Link ist), dann den Übernehmen-Button klicken. Wenn es sich um Schriftgröße oder Farben handelt, dann den Text auswählen und die entsprechende Größe klicken, z.B. 'xx-small' (für 'sehr klein').

    Über bbPress Post Toolbar

    Hilfe

    Diese Schreiben-Werkzeugleiste (Post Toolbar) erlaubt es mit wenigen Klicks HTML-Elemente hinzuzufügen.

    Version 0.7.5 von master5o1.


    <a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">